Skyspace Lech

Skyspace Lech

Großteils unterirdisch angelegt und von außen kaum wahrnehmbar, schmiegt sich der Skyspace Lech in die hochalpine Landschaft des Lechquellengebirges. 2018 schuf der amerikanische Lichtkünstler James Turrell auf 1.780 Höhenmetern ein Kunstwerk, dass Teil einer Serie von weltweit über 60 faszinierenden Lichtraumkreationen ist.

Die Berge sind ein Ort der Kraft, in ihnen sind sich Himmel und Erde besonders nah. Ein intensives Momentum ihrer „Verschmelzung“ findet immer zur Zeit des Sonnenauf- oder untergangs statt. Im bunkerähnlichen Raum des Skyspace Lech, wird der Übergang von Tag zu Nacht und Nacht zu Tag künstlich verstärkt. Im Oval dieses geschützten Raumes, verführen die Lichtspiele zu einer stillen Betrachtung und versetzen mitunter in meditative Stimmung.

Bei trockenem Wetter ist die Kuppel des Skyspace tagsüber geöffnet. Während der Dämmerung werden die Wände in verschiedene Farben getaucht. So wird der durch die Kuppel sichtbare Himmel scheinbar absorbiert und Bestandteil des Raums. Bei schlechtem Wetter bleibt die Kuppel geschlossen und der Raum wird mit einem speziellen Lichtprogramm, dem „Ganzfeldraum“ von James Turrell bespielt. Für Gruppen werden Führungen morgens, abends und auch tagsüber angeboten.

Erlebnisdauer:
ca. 1 Stunde

Geeignet für:
8 bis max. 30 Personen

Oberlech - Tannegg
6764 Lech
www.skyspace-lech.com

Skyspace Lech
Farbspiel Skyspace Lech
Skyspace Lech
Ausflugsziel Skyspace Lech